Immobilienkauf in Ungarn – so geht’s!

Immobilienkauf in Ungarn

Immobilienkauf in Ungarn wird immer beliebter.

Warum sich immer mehr Menschen zu einem Immobilienkauf in Ungarn entscheiden, ist für mich persönlich sehr einfach zu erklären.

Zum einen sind es die Immobilienpreise. Dann die frische Luft und das herrliche, gut verträgliche Klima – wir haben hier noch alle vier Jahreszeiten – und natürlich die liebenswerte Mentalität der Einheimischen.

Lerne Ungarisch in rasanter Geschwindigkeit!

Außerdem ist Ungarn reich an Kultur und Sehenswürdigkeiten. Zudem sind die Lebesnhaltungskosten niedriger, als es diese durchschnittlich sonst in Europa sind.

Nicht zu vergessen die öffentliche Sicherheit!

Übrigens: Besonders die Plattensee-Region gilt als ausgezeichnetes Investitionsgebiet.

Beim Erwerb von Immobilien in Ungarn für Ausländer gibt es allerdings Einiges zu beachten. Denn, es kommt darauf an, ob du EU-Bürger bist oder außerhalb der EU deinen Wohnsitz hast.

Möglich ist ein Kauf aber in jedem Fall. Allerdings ist der Kauf für EU-Bürger einfacher.

Da ich neulich auf dieses Merkblatt zum Erwerb von Immobilien in Ungarn, gestoßen bin, Stand: Januar2020, herausgegeben von der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland Budapest, erspare ich mir an dieser Stelle, weitere Ausführungen zum Thema Immobilienkauf in Ungarn.

Immobilienkauf in Ungarn
Merkblatt zum Immobilienkauf in Ungarn

Immobilienkauf in Ungarn: Wohnsitz, Anmeldung, Registrierung in Ungarn

Wenn du Ungarn als deine Wahlheimat auserkoren hast, dann wird dir früher oder später die Frage nach der sog. Lakcímkártya (zu Deutsch: Adresskarte) gestellt, z.B. …

  • bei der Beantragung einer ungarischen Steuernummer
  • der Eröffnung eines Bankkontos
  • bei der Unterzeichnung eines Mobilfunkvertrages

Ja sogar beim Gang zum Hausarzt etc.

Diese kleine Karte ist hier in Ungarn sehr wichtig und wird fast in jedem Bereich des täglichen Lebens benötigt.

Nach deinem Immobilienkauf in Ungarn, wirst du diese problemlos bekommen.

Falls du vor hast erst mal zur Miete zu wohnen, solltest du allerdings darauf achten, dass du von deinem Vermieter nicht nur einen Mietvertrag bekommst, sondern auch eine Zusatzerklärung in der der Vermieter deutlich macht, dass er mit deiner Registrierung unter der angegebenen Adresse einverstanden ist.

Andernfalls ist es Essig mit der Lakcímkártya und du wohnst illegal hier.

Was benötigst du, um eine Lakcímkartya zu beantragen?

  1. Personalausweis oder Pass
  2. Arbeitsvertrag oder Nachweis über Einkünfte in Ungarn
  3. Mietvertrag inkl. Zusatzformular (ist beim Amt erhältlich und im Vorfeld auszufüllen) mit Genehmigung des Vermieters zur Registrierung ODER Eigentumsnachweis über eigene Immobilie in Ungarn
  4. Antragsformular für Adresskarte und Neuregistrierung in Ungarn (beide Formulare sind gleichzeitig beim Amt auszufüllen)

Aber keine Sorge, ich selbst bin mit meinem jetzigen Mann 2005 (zu dem Zeitpunkt waren wir noch nicht verheiratet) nach Ungarn ausgewandert. Ich hatte seinerzeit ein Haus in einem Dorf gekauft. Damals hatte ich in Ungarn noch keine eigenen Einkünfte. Lediglich ein bisserl Gespartes auf dem Konto.

Ich wollte mir mit dem Arbeiten ein wenig Zeit lassen, da wir unser Häuschen erst mal renovieren wollten und ich außerdem eine Auszeit brauchte.

Selbständig gemacht, habe ich mich erst später. Es gab jedoch keinerlei Probleme. Ich habe sowohl meine regisztrációs kártya als auch meine Lakcím kártya sehr schnell bekommen.

Wer es jedoch ganz genau wissen möchte kann sich dieses Merkblatt zum Aufenthalt Deutscher in Ungarn, Stand Januar 2020 durchlesen!

Wir hoffen, wir konnten schon mal ein bisschen weiterhelfen!

Alles Liebe,

Gabi & József

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.