Heizung erneuern bzw. einbauen

Heizung

In Ungarn gibt es viele alte Häuser, die eine sanierungsbedürftige oder gar keine Heizung besitzen.

So war es auch bei unserem Haus, für das wir uns im Oktober 2017 entschieden. Es gab schlichtweg keine Heizung, da das Haus bis dato lediglich als Sommerresidenz genutzt wurde.

Klar, wäre es besser gewesen, wenn wir unser erstes Haus, welches wir 2005 in einem ungarischen Dorf gekauft hatten, rascher hätten verkaufen können. Denn, dann hätten wir früher mit den Sanierungsarbeiten unseres „Neuen Alten“ beginnen können.

Aber darauf hatten wir keinen Einfluss und so mussten wir nun mit der Situation leben.

Zugegeben, so kurz vor dem Winter keine wirklich gute Idee, denn es war schon arschkalt 😉

In der Einliegerwohnung, die zum Haus gehört und in die wir übergangsweise einzogen, gab es glücklicherweise wenigstens einen Gaskonvektor, den wir tagsüber laufen ließen.

Nachts war uns der Betrieb dieses alten Heizgerätes aber zu gefährlich. Deshalb lagen die Temperaturen morgens dann auch nur bei ca. 13 Grad.

Aus diesem Grund haben wir im Badezimmer auch einen zusätzlichen elektrischen Heizlüfter angeschafft, den wir morgens einschalten konnten. Denn auch wir hatten unterschätzt, wie lange Sanierungsarbeiten und der Einbau einer Heizung hier in Ungarn dauern.

STIEBEL ELTRON elektronisch geregelter Schnellheizer | Wandheizung | Heizung
Anzeige

Welche Heizung bzw. Heizungsart ist sinnvoll

In unserem Fall hatten wir uns bezüglich verschiedener Heizanlagen erkundigt. Informationen holten wir bezüglich folgender Heizungsanlagen ein:

  • Gasheizung
  • Pellets-/Holzheizung und
  • Klimaheizung sowie über zusätzliche
  • Infrarotheizpanele

Entschieden haben wir uns dann für die Installation einer Gasheizung.

Außerdem wollten wir später auch noch zusätzlich einen Holzofen für Notfälle anschaffen.  Man weiß ja nie, ob mal der Strom für etwas längere Zeit ausfällt, oder was auch immer geschieht.

Für solche Fälle hat man dann immer noch die Möglichkeit die Räume zu heizen. Außerdem lässt sich je nach Holzofen auch auf diesem kochen.

Gründe, warum einige Heizsystem für uns nicht in Betracht kamen

Mit einer Klimaheizung kannst du zwar die Räume im Winter heizen und im Sommer kühlen. Auch die Heizleistung ist ganz ordentlich. Nicht umsonst sind in unserer Gegend alle Gebäude im öffentlichen Dienst und bei den Versorgern damit ausgestattet.

Außerdem soll der Verbrauch realtiv gering sein.

ABER, die Sache hat auch einen Haken. Denn, diese Geräte sind wartungsintensiver als eine Gasheizung. D.h., sie müssen häufiger gereinigt werden (angeblich mehrmals im Jahr) und die Wartung soll auch aufwändiger sein, was die Sache teurer macht. Uns war das zu lästig.

Somit kam diese Variante für uns nicht in Betracht.

Ebenso haben wir uns vorerst gegen Infrarotpanele als Zusatzlösung entschieden. Diese sind nur sinnvoll, wenn das Haus gut isoliert ist, was bei unserem noch nicht der Fall war bzw. ist.

Außerdem zeigten Erfahrungen im Bekanntenkreis, dass eine Infrarot-Fußbodenheizung eine bessere Heizleistung gewährt, als Heizpanele.

Sobald unsere Wärmedämmung in Angriff genommen wird, werden wir uns sicherlich für unsere Küche und die Einliegerwohnung ein solches Panel als zusätzliche Heizmöglichkeit anschaffen. Aber das wird noch etwas dauern.

Infrarotpanele sind aber nicht generell schlecht. Sie eignen sich halt in erster Linie für gut isolierte Häuser.

Könighaus Infrarot Heizung 800 und 1000 Watt mit TÜV + 10 Jahre Garantie ✓Infrarotheizung für 12-34m² (1000W + Thermostat)
Anzeige

Wie wir erfahren haben, heizt sich bei schlecht isolierten Wänden lediglich der Wandbereich auf, wo diese aufgehängt werden.

Dies macht m.E. nur Sinn, wenn du gerade in diesem Bereich Schimmel in der Wohnung hast und die Panele partiell dort einsetzen willst, um diesen abzutöten.

Allerdings solltest du in diesem Fall auch über die Stromkosten nachdenken.

Da für uns aus Platzmangel auch keine Pelletsheizung in Betracht kam, entschieden wir uns für eine Gasheizung.

Ein Holzofen für alle Fälle

Wie bereits erwähnt, wollten wir uns auch einen Holzofen besorgen. Da meine Schwägerin jedoch umziehen wollte und ihren kleinen Holzofen nicht mehr brauchte, stellte sie uns diesen zur Verfügung.

Dieser Ofen ist zwar nicht das non plus ultra, aber wie sagt man so schön: „Einem geschenkten Gaul, schaut man nicht ins Maul!“

Somit haben wir den Kauf eines guten Ofens erst mal ad acta gelegt.

Dennoch will ich hier auch noch einige Tipps zum Thema Holzofen geben.

Unser Holzofen ist relativ klein, aus Guss, wobei die Seiten aus Metall sind.

Auch ist diese Gerät eher eins der sehr preiswerten Öfen. Hier ist es allerdings ratsam, lieber etwas mehr Geld auszugeben, denn die Unterschiede sind riesig.

Holzofen-Heizung
unser derzeitiger Holzofen

Die Nachteile dieses Ofens:

  1. Da die Öffnung relativ klein ist, bekommt man nur kleinere Holzscheite in den Ofen gelegt.
  2. Außerdem ist die Isolierung wegen der fehlenden Specksteine, die die Wärme besser speichern würden, eher schlecht und das Ganze kühlt sich schneller ab.
  3. Dadurch muss man häufiger Holz nachlegen, was zum einen, einen größeren Holzverbrauch nach sich zieht und außerdem staubt es mehr, wenn man ständig die Ofentüre öffnen muss. Dieser Ruß legt sich dann auf die Wände. Was es erforderlich macht, dass man häufiger streichen muss.
  4. Auch die untere Ascheklappe ist nicht sonderlich vorteilhaft. Denn bei diesem Ofen fällt sehr schnell Asche heraus, wenn man die Klappe öffnet. Qualitativ bessere Öfen haben meist einen höheren Rand, um dies zu verhindern.
  5. Das Ofenrohr wird von hinten in den Ofen gesteckt, wodurch dieses mehrere Knicke aufweist. Wenn du einen Ofen auswählst, ist es ratsam darauf zu achten, dass das Ofenrohr so wenig wie möglich Knicke hat und möglichst von oben in den Ofen gesteckt wird. Denn, damit wird ein besserer Durchzug gewährleistet. Außerdem ist das Rohr dann einfacher zu reinigen.

Auch eignet sich unserer Meinung nach ein solcher Holzofen nicht als alleinige Heizanlage, obwohl es auch Geräte gibt, die man an Radiatoren anschließen kann.

Radiator - Heizung

Bei Wahl eines solchen Gerätes ist es empfehlenswert sich für ein Kombigerät zu entscheiden.

Dieses ermöglicht durch Umlegen eines Hebels, dass man entweder mit Holz heizen kann oder, wenn der Holzofen aus ist und man besagten Hebel umlegt, kann man auf Gasbetrieb umstellen, falls eine Gasheizung im Haus vorhanden ist oder du diese ebenfalls installieren lässt.

Uns war diese Möglichkeit aber zu aufwendig. Denn, wir machen den Holzofen nur an, wenn wir zu Hause sind. Außerdem haben wir diesen eher für o.g. Notfälle, falls mal der Strom ausfällt. Denn, dann funktioniert eine Gasheizung schließlich auch nicht mehr.

Heizung und Sicherheit: Der Kaminkehrer und deine zusätzlichen Aufgaben

Zwar kommt in den meisten Bezirken 1 x pro Jahr der Kaminkehrer und schaut über die Revisionsklappe in den Kaminschacht. Dieser entfernt auch ggf. Verschmutzungen, falls sich dort etwas angesammelt hat. Aber…

Das eigentliche Ofenrohr nimmt er natürlich NICHT von der Wand und reinigt dieses. Denn dafür ist er nicht verantwortlich. Das liegt in deinem Aufgabenbereich.

Diese Aufgabe ist aber äußerst wichtig. Denn, wenn das Rohr verstopft ist, birgt das Ganze ein Risiko, z.B. Rauchentwicklung. Außerdem zieht der Kamin dann nicht mehr so gut.

An dieser Stelle weise ich nochmals kurz darauf hin, darauf zu achten, dass das Ofenrohr so wenig wie möglich Knicke aufweisen sollte. Ideal ist es wenn es nur einen Knick gibt, wie du auf dem nachfolgenden  Foto siehst.

Heizung - Holzofen - Ofenrohr

Holzkauf für deinen Holzofen

Falls du mit Holz heizen möchtest, dann ist es in jedem Fall empfehlenswert, dass du das Holz bereits im Sommer kaufst.

Andernfalls kann es passieren, dass du feuchtes Holz bekommst und dieses brennt sehr schlecht und verursacht eine hohe Rauchentwicklung.  Dadurch geht nicht nur das Feuer ständig aus, auch kann der Holzofen verstopfen.

Was ist bei einer Gasheizung zu beachten

Willst du dir eine Gasheizung einbauen lassen, musst du etwas Zeit einplanen. Denn für den Einbau gibt es hier in Ungarn einige Vorschriften.

Zum einen kann man das Gerät nicht einfach irgendwo im Haus anbringen lassen, wo es einem grad gefällt, sondern muss Abstände zu Fenstern, die über diesem Raum liegen, zur Grundstücksgrenze und was weiß ich noch, beachten.

Das bedeutet, du solltest nicht davon ausgehen, wenn in dem Haus eine alte Heizung installiert ist, die erneuert werden muss, dass du die neue Heizung an die gleiche Stelle setzen lassen darfst. Denn, die Sicherheitsvorschriften haben sich diesbezüglich in den letzten Jahren geändert bzw. verschärft.

Leider wussten wir das auch nicht, als wir uns für dieses Haus entschieden haben.

Deshalb mussten wir unsere Gasheizung in der Küche installieren lassen, was ich zwar nicht sonderlich schön finde. Aber andernfalls hätten wir keine Genehmigung bekommen.

Außerdem wird die Heizung nach dem Einbau fachmännisch abgenommen – auch das ist Vorschrift.

Da in unserem Haus keine Heizung vorhanden war, haben wir uns außerdem dafür entschieden, die Rohrleitungen in den Boden einlegen zu lassen.

Wir hätten diese zwar auch “auf Putz”, d.h. auf der Wand verlegen lassen können, wie hier in Ungarn noch häufig zu sehen ist. Diese Möglichkeit wäre etwas preiswerter. Da wir eh alles neu gemacht haben, war uns die “Unterputz-Variante” aber lieber.

Diesbezüglich möchte ich dich auf etwas aufmerksam machen.

Wichtig, falls du eine Heizung installieren lassen möchtest!

Bitte sprich dich mit deinem Heizungsfachmann unbedingt vorher ab, falls du einige Arbeiten aus Kostengründen selbst erledigen möchtest. Denn andernfalls kann es passieren, dass der Heizungsinstallateur die Arbeiten ablehnt oder keine Garantie gibt.

Also bitte komme nicht auf die Idee, mal eben rasch mit vorbereitenden Arbeiten zu beginnen, wie bspw. die Bodenschlitze aufzustemmen und Rohre dort hineinzulegen. Das kann böse ins Auge gehen!

Garantieleistungen bei der Heizung

Wir haben folgendes Gerät:

unsere Gasheizung
Unser Modell ist dieses KC 24 kW von Fondital

Hier ist der Link zu unserem Modell: https://fondital.hu/index.php/termekeink/gazkeszulekek/gazkazanok/kondenzacios/product/2-antea-condensing

Hierbei handelt es sich um einen Gas-Durchlauferhitzer, weshalb nicht nur die Heizung, sondern auch unser Warmwasser über dieses Gerät läuft.

Lerne Ungarisch in rasanter Geschwindigkeit!

Mittlerweile gibt es laut unserem Wartungsfachmann aber ein neueres und besseres Gerät von einer anderen Firma. Das neue Modell soll wesentlich einfacher zu reinigen sein, da es nur eine Heizspirale statt vier hat.

Außerdem gibt der Hersteller auf das neue Gerät fünf Jahre Garantie, statt einem Jahr.

Nun, man kann sich ja nicht alle zwei bis drei Jahre eine neue Heizung kaufen. Außerdem soll das nicht heißen, dass das ältere Model schlecht ist.

Wir hatten die Garantieleistung seinerzeit um ein weiteres Jahr verlängern lassen, weil das damals möglich war.

Nach einem Jahr kam der Monteur, der die Heizungsinstallation auch abgenommen hat und hat dann alles nachgesehen/gewartet. Dafür mussten wir seinerzeit 15’000 Forint bezahlen.

Probleme mit unserer Heizung

Glücklicherweise nichts Schlimmes, aber ärgerlich.

Kurz vor Ablauf der Garantie im 2. Jahr, kam es zu einer Störung. Das Gerät machte Klack-Geräusche, so als ob es sich ständig aus und wieder anschaltet.

Außerdem wechselte das warme Wasser stets von kalt zu heiß, was beim Duschen äußerst unangenehm war.

Bereits am Telefon – zur Terminvereinbarung wurde uns mitgeteilt, dass es sich hier nicht um eine Garantieleistung handelt, denn das Gerät sei vermutlich verkalkt und müsse gereinigt werden. Die etwaigen Kosten sollten sich auf ca. 30.000 HUF belaufen.

Der Heizungsmonteur kommt

Bei den Wartungsarbeiten stellte sich dann allerdings heraus, dass nicht Kalk für die Störung verantwortlich war, sondern die Heizung total verschlammt war.

Außerdem enthielt dieser Schlamm kleine Schmutzpartikel, was wohl auch den Monteur etwas erstaunte, zumindest in diesem Ausmaß.

Der Techniker erklärte, dass es vorkommen kann – wenn auch sehr selten – dass in neuen Heizkörpern/Radiatoren durch das Schweißen Ablagerungen zurückbleiben, wenn diese nicht gründlich vom Hersteller gereinigt werden. Und diese Ablagerungen gelangen dann mit der Zeit ins Gerät und verstopfen die Heizschlangen.

Das ist auch der Grund, weshalb ich dir zu dem neuen Gerät rate, denn die Reinigung unseres Gerätes war extrem aufwändig und hat mehrere Stunden gedauert.

Normalerweise hätte der Wartungsmonteur noch viel mehr auseinandermontieren müssen, da wir uns aber dazu entschieden haben, die unangenehmen Gerüche des Reinigungsmittels zu ertragen, hat er die Reinigung im Haus vornehmen können.

Dazu wird eine stinkende Säure verwendet und die Heizspiralen müssen normalerweise komplett ausgebaut werden.

Aufgrund der Wartungs- bzw. Reinigungsdauer sind die Kosten hierfür nicht unerheblich, jedenfalls für hiesige Verhältnisse. Denn, man muss das ja ins Verhältnis zu ungarischen Einkommen setzen. Die Kosten beliefen sich auf 40.000,– HUF.

Der Monteur erklärte uns, dass bei den neueren Modellen der  Konkurrenzfirma die Teile wesentlich schneller auszubauen und deutlich einfacher und rascher zu reinigen sind, da es statt vier nur noch eine Heizschlange besitzt.

Leider hat er uns nicht die genaue Bezeichnung des neueren Modells verraten. Er sagte nur, dass es sich um ein Gerät von der Firma Ariston mit der Bezeichnung ONE handelt.

Wir helfen gern!

Vielleicht konnten wir dir mit unseren Erfahrungen etwas weiterhelfen.

Und falls du Hilfe bei sprachlichen Barrieren oder bei der Beauftragung von Handwerkern brauchst bzw. unsere Dienste als Hausmeister und/oder Gartenservice in Anspruch nehmen möchtest, dann nimm gerne mit uns Kontakt auf.  Achtung: Wir arbeiten im Raum Hévíz und Keszthely!

Alles Liebe für dich!

Gabi & József

 

 

2 Gedanken zu „Heizung erneuern bzw. einbauen“

  1. Wie Sie erwähnen, ist die Wartung für jedes Heizsystem wichtig. Es ist schade, dass Sie nach Ablauf der Garantiezeit Probleme mit der neuen Heizung hatten. Mit einer regelmäßigen Wartung wäre dies wahrscheinlich nicht passiert.

    1. Liebe Frau schwarzmann,
      doch wir haben die Heizung wie von der Firma vorgeschlagen 1 x jährlich warten lassen, eben um die Garantie auf zwei Jahre verlängern zu können. Dennoch hatten wir im zweiten Jahr diese Probleme.
      Aber nun ist ja wieder alles gut und es funktioniert.
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.